Zu Ehren des Heiligen Florian

 

Der Hl. Florian von Lorch, der Schutzpatron der Feuerwehr, geboren in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts in Zeiselmauer bei Wien und gestorben am 4. Mai im Jahre 304. Er war ein römischer Beamter, der zum christlichen Glauben übertrat und den Märtyrertod starb.

 

Den Bezug zur Feuerwehr stellt eine kleine überlieferte Geschichte her: Als in Zeiselmauer einmal ein Haus lichterloh brannte, nahm der kleine Florian einfach einen Holzeimer, füllte ihn mit Wasser und löschte das Feuer in wenigen Minuten.


Normalerweise gedenken wir dem Hl. Florian, unserem Schutzpatron, immer am Wochenende nach seinem Gedenktag, dem 04. Mai, im Rahmen der Floriansmesse.


Aufgrund der besonderen Situation, die einzuhaltenden Abstandsregelungen und der erst kurzfristigen Wiederaufnahme der heiligen Messe, haben wir unserem Schutzpatron und allen Verstorbenen der Feuerwehren Herxheim und Hayna sowie dem Fanfarenzug ohne den feierlichen Gottesdienst gedacht

.

Am Montag, dem 04.05.2020, wurde stellvertretend für die ganze Mannschaft von den Wehrführern sowie dem Vereinsvorstand ein Blumenarrangement vor dem Kreuz auf dem Friedhof niedergelegt.


Dieses Zeichen gilt auch als Bitte an unseren Schutzpatron uns weiterhin auf all unseren Wegen zu begleiten und zu schützen, sodass wir alle immer wohlbehalten aus den Einsätzen heimkehren.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei Herrn Pfarrer Vogt für seine Teilnahme und sein Gebet.

 

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr.

 

                                                                           Text (auszugsweise) : Sandra Dudenhöffer

                                                                            Bild:                             FFW Herxheim


         

 

Blut ist Leben -

helft mit Leben zu retten !

 

 

nächster Spendetermin

 

 

Mittwoch, 06. Mai 2020


 

 in der Festhalle Herxheim

 

 

16:00 - 20:00 Uhr

 

 

Immer wieder ein gutes Gefühl helfen zu können !